Sonntag, 22. September 2013

DanKlorix Hygiene-Reiniger im Test


Zusammen mit 1299 Empfehlerinnen dürfen wir zwei DanKlorix-Reiniger testen:

  • DanKlorix Original (750 ml) und
  • DanKlorix Lavendel (750 ml)

Dazu gibt es viele, viele interessante Tipps in der Broschüre „133 Tipps für Tiefenhygiene im ganzen Haus“.


DanKlorix kenne ich dem Namen nach, aber verwendet hatte ich diesen Reiniger bisher noch nie. Daher war ich natürlich sehr neugierig.

Aus der DanKlorix-Serie gibt es noch das WC-Kraft-Gel, das Kraft-Spray und den Hygiene-Reiniger in „Grüne Frische“.



Was ist das Besondere an DanKlorix?
„Der DanKlorix Hygiene-Reiniger hilft, schnell und gründlich Schmutz, Keime, Bakterien und Schimmelpilze zu beseitigen. Darüber hinaus bleicht und entfärbt er Wäsche und Textilien und sorgt für Sauberkeit im Haushalts- und Freizeitbereich.“
Für Silber und Aluminium ist DanKlorix nicht geeignet; ebenso sollte man ihn nicht mit Säuren (z. B. WC-Reinigern) verwenden.


Der Test beginnt:

Das kleine Booklet enthält so viele Ideen für die Verwendung! Ich entscheide mich erstmal für unser Badezimmer. In der Verdünnung 1 : 10 wird DanKlorix dort empfohlen. Also, alles abwischen und mit klarem Wasser nachspülen. Es glänzt und glitzert und alles ist sauber, doch es riecht schon sehr „nach Schwimmbad“, wie meine Familie findet. 

Auch der „Lavendel-Duft“ hat eine Chlor-Duftnote; für mich riecht es hygienisch frisch, aber, wie gesagt, manchen riecht es zu intensiv.


Meine nächsten Tests werden „Gartenstühle“,  „Mülltonne“, „Wischmopp“ und evt. noch unsere Waschmaschine sein. Ich werde weiter berichten!

Kommentare:

  1. Hallok, ich bin auch dabei und habe mal mit Wäsche bleichen angefangen.. Morgen geht es dann ans Bad :)
    Liebe Grüße
    Gitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar :) Viel Erfolg weiterhin beim Testen!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen