Freitag, 4. Oktober 2013

apetito LunchBox im trnd-Test


Uiii, ich bin dabei und darf zusammen mit  999 anderen trnd-Testern die neuen apetito LunchBoxen testen.
Bevor die Tester ausgewählt wurden, hatte ich schon mal in unserem Supermarkt in die Tiefkühltruhe geschaut. Da lagen sie: die neuen kleinen LunchBoxen; sie sahen irgendwie recht „quadratisch, praktisch, gut“ aus (sie sind nicht quadratisch, ich weiß!). Und dann kam die Nachricht: ich darf uns LunchBoxen im Wert von 40 € kaufen. 



Zusätzlich kam ein Paket von trnd:

  • 1 Projektfahrplan inklusive 20 Marktforschungsunterlagen zum Befragen von Familie, Freunden, Bekannten
  • 1 Anleitung zum Einsenden der Kassenbons
  • 1 apetito Kühltasche (sieht stylisch aus, aber seht selbst)




apetito: dazu habe ich mal recherchiert. apetito hat im letzten Jahr die Auszeichnung „Great place to work“ erhalten! apetito vertreibt nicht nur Produkte, die wir aus dem Supermarkt kennen,  sondern betätigt sich auch in Gemeinschaftsverpflegungen (Kliniken, Heime, Schulen), im Catering und beim Essen auf Rädern. Große Erfahrung also, was das Zubereiten von Speisen angeht.


Der Satz zum Weitererzählen:

„Die apetito LunchBox bietet natürliche Zutaten, eine schnelle Zubereitung in der Mikrowelle und eine praktische Verpackung, aus der man auch direkt essen kann.“

Im Gegensatz zu einigen Mittestern habe ich keine Probleme, die LunchBoxen im Supermarkt zu finden. Ich kaufe erst einmal 4 Boxen (Tomate Total (2), Gyros Genial und China Chicken). Stolz tragen wir die Boxen in der Tiefkühltasche zur Kasse! So eine Tasche hat nicht jeder… Übrigens: die unverbindliche Preisempfehlung für eine Box: 2,49 € (350 g).




Die LunchBoxen sind recht gut in der Tiefkühltruhe zu lagern, da sie durch ihre Form gut stapelbar sind. Als erstes wird die Gyros Genial verkostet: 8 Minuten bei 800 Watt in die Mikrowelle: leider sind danach noch einige gefrorene Stücke in der Packung, also nochmal nachgaren. Geschmacklich gibt es nichts zu meckern: es schmeckt wie selbstgekocht, sagt mein Sohn. Die Portion reicht meines Erachtens für eine Mahlzeit aus, man ist nicht zu satt, aber auch nicht mehr hungrig. Die Tomate Total und die China Chicken erreichen die gleiche Punktzahl und Bewertung: nach 8 Minuten noch nicht fertig, aber geschmacklich sehr gut.

Unser erstes Familien internes Fazit: ist schnell und einfach zubereitet, schmeckt gut und enthält sehr gute Zutaten. 
Die nächste Fuhre LunchBoxen werden wir morgen einkaufen und dann mit Bekannten/Freunden verkosten.



Kennt Ihr die neuen apetito LunchBoxen schon? Wenn ja, wie haben sie Euch geschmeckt?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen