Donnerstag, 21. November 2013

Basica Intensiv-Kur

Nachdem ich Anfang des Jahres die Basica Intensiv-Kur schon mit der markenjury getestet und für sehr gut befunden hatte, habe ich diese Kur nun auch für meinen Sohn gekauft, da er sich zurzeit von einem Infekt zum anderen hängelt.



Die Basica Kur hat einen 2-Phasen-Effekt: Energie am Tag, Regeneration in der Nacht. Sie besteht aus einer Trinkampulle und zwei Kapseln am Morgen und einem Pulver zum Einrühren in Flüssigkeit am Abend. Es sind hochdosierte basische Mineralstoffe, wertvolle Spurenelemente und ein spezieller Vitamin-Komplex enthalten. Damit soll das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper wieder hergestellt werden und das Immunsystem gestärkt werden. Die Kur geht über 14 Tage.


Der Test beginnt. Gerade wieder eine Antibiotikum-Therapie hinter sich und wochenlange dauerhafte Infekte startet mein Sohn ohne große Proteste den Test. Inzwischen wäre ihm alles recht, Hauptsache es hilft.

Die Ampulle und die zwei Kapseln am Morgen (nach dem Frühstück) bereiten ihm keine Probleme („Schmeckt eigentlich ganz gut.“), aber das Pulver am Abend löst Übelkeit und Bauchschmerzen aus. Daher entschließt er sich, nur morgens die Ampulle und die Kapseln einzunehmen. Tja, so ist es ja leider kein „richtiger“ Test, aber mal schauen, ob die Hälfte wenigstens einen kleinen Effekt hat.

Ergebnis nach zwei Wochen: keins. Er fühlt sich nicht besser, nicht fitter, hat einen erneuten Infekt. Schade, ich hatte mir mehr versprochen. Das Pulver für den Abend habe ich aufgehoben, das werde ich demnächst mal nehmen.

Kennt ihr die Basica Intensivkur? Habt ihr Erfahrungen damit? Oder könnt ihr etwas anderes empfehlen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen