Sonntag, 18. Mai 2014

Compeed Blasenpflaster

Vor einiger Zeit bekam ich die neuen Compeed Blasenpflaster zugesandt. Das Besondere an ihnen soll der sofort lindernde Effekt sein, der den Schmerz durch die Zugabe von Aloe Vera umgehend verschwinden lässt.


Meine Erwartungen an die Pflaster waren sehr, sehr hoch. Bei einem Preis von 5,95 € - 6,95 € für 5 Pflaster verständlich.

Zum Produkt:
  • Zur Behandlung bei den ersten Anzeichen einer Blase
  • Schützt außerdem vor Blasenbildung
  • Besonders dünn & flexibel
  • Sichere Haftung über mehrere Tage

Anwendung:
Die Haut sollte vor der Anwendung gesäubert werden & trocken sein. Wichtig ist es, die Klebefläche des Pflasters nicht zu berühren. Entfernt werden sollte es erst, wenn es bereits selbst beginnt, sich zu lösen.



Meine Meinung:
Ich hatte zuvor bereits einmal Blasenpflaster verwendet, die mich allerdings gar nicht überzeugen konnten. Nach dem Aufkleben hatten sich bereits ein paar Stunden später Fussel von meinen Socken an den Rändern der Klebefläche verfangen & so das Kleben verhindert. Nachdem ich es dann entfernt hatte, war die Haut mit abgerissen und die Wunde schlimmer als je zuvor. 

Für den Test hatte ich insgesamt 4 Wochen Zeit. Dieses Wochenende hatte ich zum ersten Mal bei schönem Wetter die Chance mir endlich eine Blase zu laufen. Den oben genannten Angaben von Compeed kann ich soweit zustimmen: Sie sind sehr dünn & fallen kaum auf, helfen sowohl prophylaktisch als auch bei einer akuten Blasenbildung. Die Haftungsstärke könnte meiner Meinung nach noch ein bisschen optimiert werden. Bis zu einer vollständigen Abheilung halten sie wohl kaum & wenn ich sie dann entfernen müsste, würde ich erneut die Blase aufreißen. Was Compeed wohl an dieser Stelle mit "mehrere Tage" meint?
Zur Vorbeugung kann ich sie allerdings nur empfehlen.

Fazit:
Bei einem Preis von über 1 € pro Pflaster sollten sich die Pflaster von Compeed schon deutlich von anderen abheben. Sie halten das, was sie versprechen, dennoch halte ich den Preis für sehr übertrieben. Wer bisher noch kein ideales Blasenpflaster finden konnte, sollte sich die von Compeed auf jeden Fall einmal anschauen; nachkaufen werde ich sie mir bei dem Preis aber höchstwahrscheinlich nicht, sondern nach einer günstigeren Alternative Ausschau halten.

Zu kaufen gibt es die Pflaster übrigens mittlerweile in Drogeriemärkten & Apotheken.

Die Compeed Blasenpflaster wurden mir von Der Beauty Blog bzw. Beautytesterin zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich verwende eigentlich fast nie Blasenpflaster und kenn mich in dem Bereich auch nicht so gut aus. Ich würde wahrscheinlich vorerst auf eine preiswertere Variante zurückgreifen. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe diese Pflaster auch, aber eben für den Notfall. Die sind zwar teurer, aber ich finde, sie kleben auch ganz hervorragend, was ich von anderen nicht behaupten kann. Leider neige ich sehr schnell zu Blasen an den Füßen, gerade bei neuen Schuhen, also verwende ich sie dann doch öfters mal ;-)

    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen