Dienstag, 16. September 2014

Mario Badescu Drying Lotion

Ich hatte mal wieder etwas über ein interessantes Produkt gelesen: die Drying Lotion von Mario Badescu. Interessant dabei war, dass Models auf dieses Produkt schwören und Pickel angeblich über Nacht verschwinden sollen. Wer hat nicht mal zur unpassenden Zeit rote Stellen im Gesicht oder Unreinheiten?

Und wenn ich etwas Interessantes lese, dann spukt es wochenlang in meinem Kopf herum und irgendwann wird es bestellt, weil die Neugierde zu groß wird.




Mario Badescu? Davor nie von ihm gehört, dabei gibt es die Marke seit 1967 und diese steht für  natürliche Hautpflegeprodukte und -behandlungen. Zu seinem Kundenstamm gehören übrigens Schauspieler und Models.



Die Drying Lotion soll dabei zu den begehrtesten Produkten von Mario Badescu gehören. Ich habe sie für knapp 19 € bei einem englischen Kosmetikversand (versandkostenfrei) bestellt. Die Flasche enthält 29 ml und besteht aus zwei Phasen: einer durchsichtigen Flüssigkeit und darunter einem abgesetzten rosa Sediment..



Die einzigartige Kombination aus Galmei und Salicylsäure soll die Haut porentief klären und Pickel oder Mitesser über Nacht beruhigen.

Anwendung:  Die Drying Lotion wird vor dem Gebrauch nicht geschüttelt. Man taucht mit einem Wattestäbchen durch die durchsichtige Flüssigkeit zu dem rosa Sediment auf dem Boden, sodass man schließlich das rosa Sediment auf dem Wattestäbchen hat, das man dann auf die entsprechenden Hautstellen auftupft.  

Inhaltsstoffe:
Isopropyl Alcohol, Deionized Water (Aqua), Calamine, Camphor, Colloidal Sulfur, Salicylic Acid, Glycerine, Zinc Oxide, Titanium Dioxide, Talc.

Meine Erfahrungen:

Die Drying Lotion riecht ein bisschen nach Apotheke, aber nicht unangenehm. Ich denke, der Geruch kommt vom Campher. Dass man die Lotion nicht schütteln muss, irritiert zuerst, da man das Bedürfnis hat, die zwei Phasen zu verbinden, die sich einem in dem kleinen Fläschchen präsentieren. Aber es hat wohl alles seinen (chemischen) Sinn…
Dass man mit einem Wattestäbchen (einmalig) die Lotion entnimmt, macht die Sache sehr hygienisch; so können auch mehrere Familienmitglieder mit testen. Die rosa Lotion sieht schon etwas lustig im Gesicht aus: hier ein rosa Tupfen und hier noch einer. Die Lotion trocknet recht schnell ein und brennt nicht.


Und die Wirkung? So toll wie bei den Models? Na ja, ein Wundermittel ist es wohl auch nicht, das muss man fairerweise sagen. Über Nacht sind keine Unreinheiten und roten Stellen verschwunden. Aber sie sind deutlich zurückgegangen und heller geworden. Ich denke, als SOS-Mittelchen hat es seine Berechtigung, aber man muss es länger als eine Nacht anwenden.

Kennt Ihr die Drying Lotion?



Kommentare:

  1. Ich kenne weder Produkt noch Marke, aber es hört sich interessant an. Liebe Grüße, Femi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte bis vor kurzem auch weder Marke noch Produkt, obwohl es die Produkte schon so lange gibt... Viele Grüße

      Löschen
  2. Von dem Produkt lese ich hier zum ersten Mal, es klingt aber interessant. Ab und zu habe ich ja auch mal einen Pickel, dagegen habe ich jetzt was in meiner Drogerie gefunden - ein antibakterielles Make up.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, Mario Badescu ist hierzulande wirklich kaum bekannt. Die Drying Lotion ist schon ein gutes Produkt, da kann man nichts gegen sagen. Ein Vorteil ist, dass man es ja ganz lokal auftragen kann, genau da, wo man es braucht und wo die Unreinheit schon ist. Ich denke, zur Vorbeugung ein antibakterielles Make-up zu benutzen ist wahrscheinlich auch keine schlechte Idee. Viele Grüße

      Löschen