Montag, 26. Oktober 2015

Wuff & Wau #2

Wir sind immer noch mitten drin in unserem Test mit Kausnacks von Wuff & Wau (siehe auch unser erstes Review zum Thema). Darin haben wir Euch ja schon über den Online Shop und die speziellen Kausnacks berichtet. Milo musste sich schon sehr an die Snacks gewöhnen, aber mittlerweile isst er sie gerne, lässt sich nur nicht gerne dabei beobachten!

Erstmal möchte Milo noch schnell „Hallo“ sagen (er ist ganz stolz auf seine neue Regenjacke!):





In unserem Paket waren noch:

Spanferkelpfoten

Spanferkelpfoten sind ein echter Leckerbissen unter den Kauartikeln. Die harten Hufen der Spanferkelpfoten eignen sich für einen langen Kauspaß und gelten aufgrund des Horngebildes als Delikatesse für Hunde.

Für meinen kleinen Malteser sind die Spanferkelpfoten allerdings im Moment noch nicht so geeignet, wie mir das Berater-Team von Wuff & Wau mitteilte. Also, wenn Ihr Fragen zu dem einen oder anderen Produkt habt, seid Ihr da in guten Händen!

Ochsenziemer

Den Ochsenziemer können kleine Hunde besonders lange genießen. Er hat eine Länge von ca. 12 cm und bietet eine gute Festigkeit.



Mal abgesehen vom entsetzten Aufschrei meiner Vegetarier war der Ochsenziemer schon das Richtige für unseren Milo. Zuerst ließ er zwar den Ochsenziemer links liegen.



Aber dann wurde an zwei Tagen daran geknabbert und gekaut (Fotografieren ist wirklich schwierig bei ihm, daher entschuldigt bitte die Fotos!).

Kalbssehne gedreht

Zur Zahnreinigung und Beschäftigung für Hunde, fettarm.



Wie immer, erst muss Milo „das Teil“ ignorieren und dann heimlich, still und leise wird geschmatzt und geknabbert. 



Ich fand die Größe auch sehr passend für Milo.

Pansen

Grüner Pansen vom Rind lassen sich gut zerbrechen, sind durch das Trocknungsverfahren sehr geruchsarm und knusprig.

Rinderkopfhaut

Die Rinderkopfhaut ist besonders fest und hart. Dieser Kauartikel ist daher sehr intensiv und fördert stark die Kaumuskulatur und reinigt die Zähne. Die Rinderkopfhaut muss vom Hund erst ausgiebig weich gekaut werden, bevor sie verzehrt werden kann.

Rinderlunge

Dieser Kausnack eignet sich super für ältere, empfindliche oder übergewichtige Hunde, da die Rinderlunge sehr kalorienarm, mager und fettfrei ist. Dieser Snack ist also ein echtes Leckerli-Highlight während einer Diät.

Zusätzlich gab es noch Kamelhaut, die aber einzeln eingepackt war.

Ich bin mir allerdings bei einigen Kausnacks nicht ganz sicher, was es ist, z. B. das hier:




Die Snacks als solches riechen nicht, öffnet man aber die Dose, in der ich sie aufbewahre, kann man schon einen gewissen Geruch feststellen und Milos Nase wird gaaanz lang. Irgendwie will er es ja nicht so richtig zugeben, aber er mag die Kausnacks schon seeehr gerne.



#Pfotentester #WuffundWau #WuffWau



Kommentare:

  1. Hihim an seiner Stelle würde ich sie auch mögen. Ich finde es gut, dass der Duft nicht so intensiv ist. Manche Kauprodukte stinken da ja extrem. Süß ist der Kleine! :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Kausnacks riechen wirklich relativ wenig. Außer man öffnet die Dose, in der ich sie aufbewahre. Aber dann verflüchtigt sich der Geruch schnell. Milo scheint sich ja langsam an die Snacks zu gewöhnen und eigentlich mag er sie wirklich sehr gerne. Viele Grüße

      Löschen
  2. Was für ein schnuckeliger Hund :) Der sieht so niedlich aus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit seiner Regenjacke, da ist er besonders niedlich, nicht? Ich finde, er sieht auf jedem Foto auch irgendwie ein bisschen anders aus. Viele Grüße

      Löschen
  3. Das ist ja ein regelrechtes Festessen für das süße kleine Ding :)
    Kamelhaut, das klingt ja irgendwie fies :o
    Mein Hund gräbt Kopfhaut ja ganz gerne ein um ein paar Tage später das aufgeweichte, wabbelige Ding wieder in sein Körbchen zu schleppen und dann zu fressen ^^
    Liebe Grüße und besonders an Milo :)
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, irgendwie hören sich ein paar "Teile" etwas fies an, auch der Ochsenziemer erntete hier ein paar "Ih, was ist das denn???" Eingraben und wieder herausfischen hört sich für mich jetzt auch nicht so appetitlich an, aber Hauptsache der Hund mag's. Inzwischen findet Milo seine Kausnacks auch nicht mehr so dubios und kaut jetzt meist recht zügig an ihnen herum. Viele Grüße

      Löschen