Donnerstag, 10. Dezember 2015

Creme de Chocolat von Dr. Oetker

Ich bin nicht der typische Dessert-Typ, aber ab und an esse ich sehr gerne einen besonderen Nachtisch. Daher habe ich mich auch gefreut, dass wir mit den Konsumgöttinnen die drei Sorten der Creme de Chocolat Desserts testen durften.




Wir erhielten die Sorten

  • Weiße Schokolade
  • Vollmilch-Schokolade
  • Feinherbe Schokolade


Eine Packung kostet UVP 2,49 €
(dazu kommen dann jeweils 150 ml Milch + 200 g Sahne)

Heute möchte ich Euch vorstellen, was ich mit der Creme de Chocolat Weiße Schokolade angestellt habe.



Creme de Chocolat Weiße Schokolade (ergibt 4 Portionen)

Diese Sorte enthält 74 g weiße Schokolade. Das Crempulver enthält sichtbare, kleine, weiße Schokoladenstückchen, die während der Zubereitung schmelzen.

Zutaten:

46 % weiße Schokolade (Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Emulgator Lecithine), Zucker, Glukosesirup, pflanzliche Öle (Palmkern, Palm), modifizierte Stärke, Emulgatoren E472a, E471, Milcheiweiß, Salz, Aroma, Vanillin.




Die Zubereitung ist recht einfach: 150 ml Milch aufkochen. Dessertpulver in einen Rührbecher geben, die warme Milch zugeben. Mit dem Mixer erst mischen, dann aufschlagen. 200 g kalte Schlagsahne zugeben, wieder mischen, dann aufschlagen. Das Dessert für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.



Ich habe dazu eine Sauce aus Schwarzem Johannisbeernektar serviert (einfach eine Tüte Vanillesaucen-Pulver ohne Kochen mit ca. 200 ml Saft aufschlagen). Da die Creme de Chocolat recht süß und mächtig ist, passte die Johannisbeer-Sauce sehr gut dazu.



Die Meinungen über das Dessert gingen in meiner Familie etwas auseinander: Die einen fanden es zu süß, die anderen waren begeistert. Mir persönlich war es etwas mächtig, daher konnte ich nur recht wenig essen, was vielleicht auch ganz gut war, denn immerhin enthält eine „normale“ Portion fast 400 kcal (dazu kommt dann  noch die Sauce).



Mein Fazit:

Eine gute Dessert-Grundlage. Die weiße Schokolade passt zu vielem, aufgrund der Mächtigkeit des Desserts würde ich es jedoch mit Obst kombinieren.

Die beiden anderen Desserts muss ich noch zubereiten!

Kocht Ihr immer Desserts oder nur ab und zu?



Kommentare:

  1. Mmmh das sieht lecker aus! So ein Dessert muss ich auch mal kaufen ;-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die anderen beiden Sorten muss ich noch testen, habe mir aber schon ein Rezept herausgesucht. Ich bin gespannt, wie die schmecken. Viele Grüße

      Löschen
  2. Die Sorten hören sich ja lecker an.
    Wir selbst sind ja kein großer Fan solcher Fertigdesserts.
    Grüße Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja immer ein bisschen bequem, was das Zubereiten von Desserts angeht. Da greife ich gerne auf Fertigmischungen zurück, z. B. auch bei Pudding etc. Dafür gebe ich dann aber gerne etwas Frisches dazu. Viele Grüße

      Löschen
  3. ui das klingt ja super mega lecker, ich glaube das probier ich mal aus :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Gegensatz zu deiner leckeren Karamell-Serie hat dieses hier schon ziemlich viele Kalorien :) Aber warum auch nicht? Viele Grüße

      Löschen
  4. An den Tütchen bin ich ja schon so oft vorbeigelaufen und dachte mir immer sie seien sicher zu süß und würden künstlich schmecken.
    Jetzt probiere ich sie aber doch mal, mit Fruchtsoße klingt das ja richtig lecker ;)
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also süß und mächtig finde ich das Dessert schon, aber durch die Sauce wird es weniger süß, da die Johannisbeer-Sauce ja schon etwas sauer schmeckt. Die Kombination gefällt mir eigentlich sehr gut. Viele Grüße

      Löschen
  5. Hallo, das ist genau was für meinen süßen Gaumen. Lasst es Euch noch weiterhin schmecken. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! Die anderen beiden Sorten werden in den nächsten Tagen zubereitet :) Viele Grüße

      Löschen
  6. Das sieht super lecker aus! Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kombination von der weißen Schokolade mit den Johannisbeeren war wirklich sehr lecker. Viele Grüße und Euch ein schönes Wochenende

      Löschen
  7. Ich durfte auch testen, mein bericht kommt bald noch. Letztlich bin ich zu dem selben Ergebnis gekommen. Das Dessert ist echt mächtig aber gerade mit einem Himbeerfruchtspiegel schmeckt es lecker. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Himbeeren kann ich mir dieses Dessert auch sehr gut vorstellen. Auf jeden Fall mit etwas Fruchtigem, damit es nicht zu mächtig wird. Viele Grüße

      Löschen
  8. Ich habe über diese Creme schon einiges gelesen, deine Kreation sieht auch sehr lecker aus. Ich werde sie auf jeden Fall demnächst mal ausprobieren.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kombination ist wirklich passend. Süßes trifft auf Saures. Genau nach meinem Geschmack. Viele Grüße

      Löschen
  9. Nicht immer, aber immer wieder gerne :-) Da greife ich auch zu Dr Oetker ...
    Liebe Grüße
    Vesna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Dr. Oetker gibt es schon viele gute Produkte, mit denen man auch schnell etwas Leckeres zaubern kann. Oft kann man mit einer weiteren Zutat schon etwas richtig Besonderes machen. Viele Grüße

      Löschen
  10. Das sieht echt köstlich aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat's geschmeckt, auch wenn es etwas mächtig war. Dann isst man auch nicht so viel :) Viele Grüße

      Löschen
  11. Ich durfte auch die 3 Sorten testen. Die weiße kam mit am besten an. Ich hatte sie mit Himbeeren kombiniert. Du hast recht, etwas Fruchtiges passt am besten dazu.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Himbeeren kann ich mir die weiße Schokolade auch sehr gut vorstellen. Muss ich mir merken, fürs nächste Mal :) Wie haben dir denn die anderen beiden Sorten geschmeckt? Viele Grüße

      Löschen
  12. Ich liebe die Oetker Produkte! Sie schmecken einfach besser und gelingen immer.
    Diese Cremes muss ich auch unbedingt probieren.

    Liebe Grüße,
    Alex.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben jetzt auch die anderen Sorten probiert, die eher etwas herber im Geschmack sind, aber dennoch mächtig und sich gut variieren lassen. Das ist wirklich das Schöne an den Dessert: Man kann sie gut als Grundlage für ein Dessert verwenden, was man noch raffiniert ergänzen kann (wobei meine Kreationen jetzt nicht sooo raffiniert waren :)) Viele Grüße

      Löschen