Sonntag, 2. April 2017

LactoJoy bei Laktose-Intoleranz

Laktose-Intoleranz ist in den letzten Jahren immer bekannter geworden, obwohl diese Intoleranz gar nicht so neu ist. Zumindest leide ich schon seit vielen Jahren darunter, komme aber meistens gut klar. Sahne und Milch kaufen wir nur in laktosefreier Form (inzwischen gibt es diese Produkte ja in jedem Supermarkt und Discounter, das war vor einigen Jahren noch ganz anders), Joghurt, Käse, Butter etc. vertrage ich meistens, aber in kleinen Mengen. Schwierig wird es bei Einladungen oder im Restaurant. Für diesen Fall gibt es Laktase-Tabletten, die ich bisher aber so gut wie nie verwendet habe. Ich habe einfach nur versucht, alles, was Laktose enthalten könnte, zu meiden. Nun hatten wir die Möglichkeit, durch eine Mittester-Aktion bei Katrin testet für Euch die Laktase-Tabletten der Firma LactoJoy zu testen.




45 Stück der 14.500 FCC** Tabletten kosten UVP 12,99 €.
FCC = Food Chemical Codex

Mit 1.000 FCC kann ca. 1 g Laktose abgebaut werden (mit einer Tablette kann so ca. 1 Glas Milch vertragen werden). Die Tabletten können auch geteilt werden.



Die better foods GmbH stellt verschiedene Mengen und Darreichungsformen zur Verfügung. Schön finde ich auch das Spenden-Projekt der Firma, bei dem das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt wird.



Verzehrempfehlung:
Kurz vor dem Verzehr von laktosehaltigen Mahlzeiten eine Tablette einnehmen. Es ist auch möglich mehrere Tabletten einzunehmen, doch sollten pro Tag nicht mehr als 10 Tabletten eingenommen werden.

Das Problem bei Laktase-Tabletten war für mich immer die Dosierung. Natürlich kann ich nicht wissen, wieviel Laktose in einem Stück Sahnetorte oder in der Nudel-Sahnesauce enthalten ist.

Da ist man mit 14.500 FCC schon auf der recht sicheren Seite.



Gut finde ich auch, dass in den Tabletten weder Fruktose, Gluten, Histamin, tierische Bestandteile, Süßungsmittel noch Farb- und Aromastoffe enthalten sind. Häufig geht eine Laktose-Intoleranz nämlich mit einer Fruktose-Malabsorption einher, wie bei mir.

Die kleine, schwarze Dose mit der Kuh gefällt mir zudem richtig gut.

Inhaltsstoffe:

Laktase (Maltodextrin, Laktase), Kartoffelstärke in Bio-Qualität, Magnesiumsalze der Speisefettsäuren.

Ehrlich gesagt wundere ich mich über mich selber, dass ich bisher keine Laktase-Tabletten verwendet habe. Ich habe zum Testen jedes Mal vor dem Verzehr von Milchprodukten eine Tablette eingenommen und in meinem Bauch blieb es ruhig. Es kann doch ganz einfach sein! Allerdings muss ich ja noch auf Fruktose achten!

Mein Fazit:

Bei Laktose-Intoleranz kann ich diese kleinen Laktase-Tabletten im chicen Schieber gut empfehlen. Die Dosierung ist hoch, sodass man mit einer Tablette bei einer laktosehaltigen Mahlzeit – natürlich je nach Ausprägung der Intoleranz – gut auskommt. Von daher habe ich die kleine schwarze Dose jetzt immer in der Handtasche.

Leidet Ihr an Intoleranzen oder Allergien? Wie kommt Ihr damit zurecht?

PR-Sample


Kommentare:

  1. Sounds like a good product for people who are lactose intolerant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. These small pills are so useful for me :)
      Have a good week

      Löschen
  2. Antworten
    1. That is absolutely right.
      Lactose can be in so many products and dishes...
      Have a good week

      Löschen
  3. Sehr schöner Beitrag sehr interessant. Ich hab eine leichte Laktose-Intoleranz und reagiere auf Pilze. Ich esse einfach keine Pilze. Das mit der Laktose-Intoleranz ist mir relativ egal. Ich hab meine Laktosefreie Milch und ab und zu nehme ich auch normale Milch. Was mich nicht umbringt stärkt mich. Ich nehme keine Tabletten oder ähnliches.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss sagen, dass ich mit diesen Tabletten sehr gut zurecht komme. Zuhause kann ich mehr darauf achten, was ich esse, aber unterwegs ist das schon etwas schwieriger. Wenn du nur leicht auf Laktose reagierst, dann kommt man ja meistens ganz gut zurecht, auch ohne Tabletten.
      Viele Grüße und eine schöne Woche

      Löschen
  4. Hallo, ich leide meines Wissens nicht an Intoleranzen bzw. Allergien. Aber es ist schön, dass mittlerweile mehr und mehr geholfen werden kann, sodass ein normales Leben und auch Genuss möglich ist. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade, wenn man mehrere Allergien und Intoleranzen hat, dann kann es mit der Ernährung schon mal schwierig werden. Dafür sind solche Tabletten dann auch sehr nützlich.
      Aber Du hast ja richtig Glück, dass du damit gar keine Probleme hast!
      Viele Grüße

      Löschen
  5. Thanks dear :D

    Ohn, this is perfect for me!!

    NEW WISHLIST POST | Spring Clothing Favs + Weekly Mood Board to Inspire <3
    InstagramFacebook Oficial PageMiguel Gouveia / Blog Pieces Of Me :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So you cannot have lactose, either?
      Have a good evening

      Löschen
  6. So sehe ich das auch, auch ein kleiner Fortschritt is super und mit der Zeit wird es auch immer besser laufen =)

    Ein sehr interessanter Post, kannte das Produkt noch nicht =) Kannte bisher immer nur Lactostop.
    Ich habe eine leichte Laktoseintoleranz, heißt ein bisschen Milch kann ich problemlos zu mir nehmen, sobald es zu viel wird merke ich direkt ein Grummeln. Joghurts machen mir komischerweise so gut wie nie Probleme xD
    Liebe Grüße und dir auch eine schöne Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joghurt kann ich meistens gut vertragen; bei Quark, Milch und Sahne bekomme ich schnell Probleme. Deshalb esse ich Zuhause davon nur laktosefreie Produkte.
      Viele Grüße

      Löschen
  7. Hallo :)
    vielen Dank für Deinen Bericht :) und ich freue mich, dass Du Lactojoy auch gut vertragen hast und das es Dir geholfen hat - Klasse !

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe wirklich sehr gerne getestet!
      Und ich bin super zufrieden!
      Viele Grüße

      Löschen
  8. Que maximo amei, uma semana abençoada para você, obrigado pela visita,
    Blog: https://arrasandonobatomvermelho.blogspot.com.br
    Canal:https://www.youtube.com/watch?v=DmO8csZDARM

    AntwortenLöschen
  9. Glücklicherweise habe ich keine Intoleranzen. Aber solange solche Mittelchen helfen kann man das alles ja wirklich gut umgehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du wirklich Glück, aber ich habe mich mittlerweile an meine Intoleranzen und Malabsorptionen gewöhnt. Da schaut man zum Glück auch ein bisschen mehr auf das, was man isst. Hat auch Vorteile. Aber natürlich kann es manchmal auch richtig läastig sein!
      Viele Grüße

      Löschen
  10. Wusste gar nicht, dass es so was gibt!

    Danke Dir für den super tollen Bericht, muss ich mir auch zulegen!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    My Blog - HOKIS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich konnte mich mit den Tabletten bisher nie so richtig anfreunden, weil ich mit der Dosierung auch nicht klar kam, aber diese hier sind sehr zu empfehlen.
      Viele Grüße

      Löschen