Dienstag, 23. Mai 2017

Kakao-Puderzucker von SweetFamily

Eigentlich backe ich gerne, aber die Rezepte dürfen nicht zu kompliziert und langwierig sein. Einfache Rezepte mit wenigen Zutaten und das Ganze schmeckt anschließend auch noch gut, das ist meine Back-Ecke. Außerdem habe ich gerne einen kleinen Vorrat im Haus, sodass ich schnell einen Kuchen backen könnte. Deshalb fand ich das Projekt von Whisprs auch interessant, bei dem man den neuen Kakao-Puderzucker ausgiebig testen durfte. Auf Instagram habt Ihr vielleicht schon das eine oder andere Bild von uns gesehen.



300 g kosten ca. 1,49 €.

„Mit SweetFamily Kakao-Puderzucker gelingen leichte Kakao-Glasuren für Kuchen, Muffins und Co. im Handumdrehen – einfach mit Wasser glatt rühren, fertig!“ Quelle: SweetFamily




Man kann mit dem Kakao-Puderzucker auch Desserts verfeinern oder schokoladige Creme und Teig herstellen.

Der Kakao-Puderzucker enthält nur 1 % Fett.

Zutaten:

Zucker, fettarmes Kakaopulver (10 %), Kartoffelstärke, Vanillearoma.

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Für eine Kuchenglasur rührt man z. B. 75 g Kakao-Puderzucker mit ca. 2 EL Wasser an. Obwohl ich glaube, dass es mit weniger Wasser eventuell noch etwas besser funktioniert, denn mein Schoko-Guss war schon etwas „dünn“. Praktisch finde ich die ganze Sache aber schon. Es schmeckt auch leichter, als mit Schokoladen-Kuvertüre. 



Was ich auch probiert habe: Einfach wie Puderzucker verwenden. Das klappt auch sehr gut und gibt dem Kuchen einen leichten und dezenten Schoko-Geschmack. Was ich zum Beispiel gebacken habe:

Rührkuchen mit Heidelbeeren und Kakao-Puderzucker

250 g weiche Margarine
150 g Zucker
1 Pck. Vanille-Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
300 g Weizenmehl
4 gestr. TL Backpulver
2 EL Milch
2 Handvoll Heidelbeeren
2 Handvoll gehobelte Mandeln
3 TL Kakao-Puderzucker

Zunächst die Margarine geschmeidig rühren, dann Zucker, Vanille-Zucker und Salz einrühren. Danach die Eier nacheinander zugeben. Das Backpulver mit dem Mehl mischen und zusammen mit der Milch auch unterrühren. Zum Schluss die Heidelbeeren vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine Springform füllen, mit den gehobelten Mandeln bestreuen und bei Umluft 160 °C ca. 60 Minuten backen.

Den Kuchen kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen und mit dem Kakao-Puderzucker bestreuen.



Mein Fazit:

Eine Packung des Kakao-Puderzuckers werden wir wohl nun – genauso wie den normalen Puderzucker – immer im Haus haben.



Kennt Ihr den Kakao-Puderzucker schon?


PR-Sample

Kommentare:

  1. Hallo, das ist ja cool. Ich kämpfe immer mit der Kuvertüre sonst. Der Kampf wäre ja dann damit vorbei. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, der Kakao-Puderzucker ist auch recht flüssig und man kann ihn nur langsam und vorsichtig aufpinseln. Aber insgesamt schmeckt der Kuchen dann wesentlich leichter.
      Viele Grüße

      Löschen
  2. Great post dear!

    http://iameleine.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht echt lecker aus :)
    Ich kenne sie noch nicht aber interessieren würden sie mich :)


    ShellyAbdallahs.Blogspot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den Kakao-Puderzucker wirklich eine praktische Sache. Und auch sehr vielseitig!
      Viele Grüße

      Löschen
  4. Finde es super und da ich so gern backe, gönne ich mir das sicherlich auch einmal. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Dich als Back-Fan wäre das bestimmt was Feines. Für mich ist es auch praktisch, weil es wirklich schnell und einfach geht :)
      Viele Grüße

      Löschen
  5. Hallo meine Liebe;)

    Ich habe noch nie etwas von dieser Art an Puderzucker gehört, finde das Produkt echt ganz toll und deine Kuchen sehen köstlich aus ;-* Super Review:-*

    Liebste Grüße
    Isa
    www.label-love.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Ich finde diese Art von Puderzucker wirklich eine praktische Erfindung. Normalen Puderzucker haben wir eigentlich immer im Haus und jetzt auch den Kakao-Puderzucker :)
      Viele Grüße

      Löschen
  6. Really interesting post) Thanks for sharing!

    AntwortenLöschen
  7. Antworten
    1. Thank you :)
      Have a good and sunny evening

      Löschen
  8. Antworten
    1. This sugar adds a nice chocolate taste to your cakes.
      That is really nice.
      Have a good day

      Löschen
  9. Antworten
    1. Thank you :)
      And with the berries and the almonds it is not too unhealthy, I think :)

      Löschen
  10. Thanks a lot :D

    Now I'm hungry ahahah :D So delicious!

    NEW REVIEW POST | Make Me Bio: For an Amazing Skin Care
    InstagramFacebook Official PageMiguel Gouveia / Blog Pieces Of Me :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You publish the most delicious recipes on your blog and I am always hungry then :)
      Have a good evening

      Löschen
  11. Ich finde Kurvertüre auf Kuchen immer zu viel, ich mag es ehr immer ohne :).

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine dicke Schokoladen-Schicht mag ich auf meinen Kuchen auch gar nicht. Da ist dieser Puderzucker auf jeden Fall eine Alternative, denn man kann ihn gut dosieren. Entweder ein bisschen drüber streuen oder anrühren und verteilen.
      Viele Grüße

      Löschen
  12. Vom Kakaopuderzucker höre ich gerade zum ersten Mal, muss ich auch mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall! Preislich liegt er ja auch im Rahmen.
      Viele Grüße

      Löschen
  13. Das klingt ja super. Ich werde mal im Kaufland danach Ausschau halten.
    Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Laden habe ich den Kakao-Puderzucker noch nicht gesehen, aber ich denke, es wird ihn bei Kaufland geben.
      Viele Grüße

      Löschen
  14. Ohja hatte wirklich eine schöne Zeit =)

    Ein super Post, kannte den Kakao Puderzucker noch nicht.
    Backe sehr selten, aber glaub den probiere ich sicher mal aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir muss das Backen unkompliziert sein und hinterher muss es natürlich schmecken. Von daher kann ich den Kakao-Puderzucker gut empfehlen.
      Viele Grüße

      Löschen
  15. Great post! Have a lovely Day! 😘😘😘

    AntwortenLöschen
  16. they look amazing...lovely post dear :)

    AntwortenLöschen
  17. Awesome post! I hope you're having a lovely day!
    www.recklessdiary.ru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you :).
      We have such lovely sunny weather here at the moment :)
      Have a good evening

      Löschen
  18. Yummy

    Das sieht so lecker aus! Danke Dir für den tollen Bericht!

    Aber auch für das Rezept, echt cool!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    My Blog - HOKIS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept ist eins meiner schnellen Rezepte :)
      Schmeckt aber sehr gut und sind auch ein paar gesunde Sachen drin :)
      Viele Grüße

      Löschen
  19. Antworten
    1. I can imagine :)
      You can do so much with that cacao icing sugar.
      Have a good evening

      Löschen
  20. Looks really interesting! Thanks for sharing)

    AntwortenLöschen
  21. I prefer bake muffins .
    https://natalie-forever.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muffins are great, too, and really good for taking to a picnic or so.
      Have a good evening

      Löschen
  22. Hey, bisher kenne ich den nur in reiner Form, mit Kakao find ich super klasse!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich mal etwas richtig Neues!
      Viele Grüße

      Löschen